Schädigungen des Bewegungsapparates sind meistens multifunktionale Probleme

Es können durch unterschiedliche Ursachen und Gründe , meistens undefinierbare, ziemliche Probleme entstehen, da es meistens dabei zu 

  • Schädigungen im tiefen Gewebvolumen
  • Irritation beteiligter Nerven
  • Tonusänderung der Muskeln 
  • Traumatische, degenerative Beeinträchtigung der Mechanik
  • Bindegewebsreaktion z.B. Entzündungen und Ödeme

Durch die Kombination der therapeutisch wichtigen 3 Frequenzen (Mittelfrequenz, Niederfrequenz, Schwellfrequenz) im Amplimove wirkt diese Kombination auf alle Strukturen die bei einer Läsion beteiligt sein können. Diese Frequenzkombination  dringt tief ins Gewebe ein und wirkt gleichzeitig auf Gewebe, Nervenfasern und Muskeln. Der Stoffwechsel im behandelten Gebiet wird unterstützt und vor allem auch entlastet.

 

 

Elektrotherapie mit AmpliMove Animal (Mittelfrequenz-Elektro-Therapie (MET)

 

Das AmpliMove - MET System ist eine Medikament freie, rein physikalische Therapie-Methode zur Behandlung von Erkrankungen der Muskulatur, der Wirbelsäule, der Gelenke, Sehnen und Bänder und Nerven. Bei der Therapie mit dem AmpliMove Animal spricht man auch von der Modulations-Elektro-Therapie. 

 

Das AmpliMove Animal wirkt auf Zellen, Nerven und Muskeln. Es eignet sich hervorragend zur Behandlung von Läsionen und nimmt Einfluss auf Entzündungen und Ödeme

 

Die Muskulatur im behandelten Gebiet wird aktiviert. Während der Behandlung treten spontane, reaktive Eigenaktivitäten der Muskulatur auf, die einer normalen Muskel Tonisierung ähnlich sind. Muskeln und Gewebe werden gezielt aktiviert. 

 

 Einsatzgebiete des Mittelfrequenz Gerätes AmpliMove animal:

  • Tiefenwirksame Schmerztherapie
  • Reaktive Muskel Tonisierung
  • Zellgewebsaktivierung
  • Förderung der Blutzirkulation und Lymphrückfluss
  • Verbesserung der Gewebsernährung und des Stoffwechsels
  • Unterstützung der Regeneration

Bewährte Indikationen des AmpliMove Animal bei Pferden und Hunden: 

  • Spondylose
  • Wirbelsäulenerkrankungen z.B. Dackellähme 
  • Kissing spines
  • Arthrosen bei Schale
  • Spat HD
  • Hufrollenentzündung
  • Humeruskopfnekrose
  • Ellenbogendysplasie
  • Arthritis
  • Myopathien
  • Neuralgien
  • Muskelverspannungen
  • Muskelatrophie z.B. bei Schonhaltungen
  • Lähmungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Lymphödeme
  • Inkontinenz

Beide Geräte Amplimed und Amplimove können auch ausgeliehen werden

 

Amplimed 30,-€ pro Woche (bis 31.03.2022) kein Gerät verfügbar, alle verliehen

Amplimove 40.-€ pro Woche

 

Infos unter 0174-7454074